Sie sind hier:
Erneuerbare Energien

E-Mobile beim Entdeckertag

Am Sonntag, den 10. September, findet der 30. Entdeckertag in Hannover statt. Ein Highlight: Autohäuser aus der Region stellen E-Mobile vor. Kompetente Ansprechpartner beantworten sämtliche Fragen rund um die Elektromobilität.
Vorfahrt für E-Autos! Foto: ufotopixl10 - Fotolia.com
- Anzeige -

Noch ist die Anzahl an Elektroautos auf deutschen Straßen gering. Allerdings sind das Potenzial und das Interesse an Elektromobilität in Deutschland entgegen der weitläufigen Meinung groß. Immer mehr Autofahrer ziehen beim nächsten Autokauf ein Elektrofahrzeug in Betracht. Zumal es inzwischen auch attraktive staatliche Förderungen gibt.
Bisher scheiterten allerdings viele an der riesigen Informationsflut, die dennoch nicht alle persönlichen Fragen beantworten kann. Beispielsweise nach Marken, Modellen, Reichweite, Ladestationen und -kapazitäten, Förderungen usw.

Das ändert sich jetzt für alle Hannoverane­rinnen und Hannoveraner: Am Entdeckertag, den 10. September, präsentieren die Innungen des Kfz-Technikerhandwerks Niedersachsen-Mitte und Osnabrück (IDK) in Kooperation mit der Klimaschutzagentur Region Hannover und enercity die Sonderschau E-Mobilität. Im Herzen der Stadt, gegenüber der Oper in der Georgstraße, wird  sich auf der E-Mobil-Meile alles um E-Fahrzeuge drehen: Elektroautos, E-Bikes, Ladesäulen, Pedelecs, Segways und vieles mehr können dort erkundet werden.

Kompetente Ansprechpartner rund um die E-Mobilität


Die hannoverschen Autohäuser Hasbi Automobile GmbH, Autohaus Ahrens GmbH, Gessner & Jacobi GmbH & Co. KG, Autohaus Kahle KG und CarUnion GmbH Hannover zeigen, was sie in Sachen Elektromobilität aufbieten können. Unverbindliche, kompetente Beratung natürlich inklusive!

„Dieses Thema muss mehr in die Mitte der Gesellschaft getragen werden“, betont IDK-Geschäftsführer Gerhard Michalak und unterstreicht damit das Anliegen der Auto­häuser: dem Endverbraucher mehr Informationen rund um die Elektromobilität zu vermitteln, ihm die Technik näherzubringen, Vorurteile auszuräumen und damit mehr Nachhaltigkeit auf deutsche und insbesondere hannoversche Straßen zu bringen. Und den entsprechenden Fahrspaß dazu. (ju)


Mitmachen und gewinnen!


Zeitgleich startete eine große E-Mobil-Umfrage. Wenn Sie an der Umfrage teilnehmen, können Sie einen „Rymhart-Troyer“ und eine „Rymhart-Mütze“ im Gesamt-Wert von 284,00 Euro gewinnen.Hier geht's zur Umfrage: https://www.idk-hannover.de/navigation/die-innung/news/585-e-mobil-umfrage.html
Galerie zu diesem Artikel
Renault Zoe. Foto: CarUnion GmbH
Passat GTE. Foto: Gessner & Jacobi GmbH & Co. KG
Plug-in-Hybrid Outlander. Foto: Hasbi Automobile GmbH
E-Golf. Foto: Autohaus Kahle KG
... und ein weiterer Renault Zoe, Vorführwagen vom Autohaus Ahrens. Foto: Autohaus Ahrens GmbH

Fachbetriebe
Finden Sie Produkte und Dienstleistungen mit hausundmarkt.de!